Ruhetage – Regeneration – brauch ich sowas?

Ruhetage – Regeneration – brauch ich sowas?

Viele Trainingsanfänger sind anfangs sehr motiviert und haben ihre Ziele dicht vor Augen – das ist auch gut und wichtig! Oft denken sie, dass sie sowieso fit genug sind, um täglich trainieren gehen zu können! Ja und wo liegt jetzt das Problem? Am täglich!

Trainingsanfänger

Viele der Trainingsanfänger sind von Anfang an top motiviert und wollen JETZT etwas ändern! Abnehmen, Muskulatur aufbauen, um besser auszusehen, oder auch einfach, um sich im Alltag sportlich zu betätigen. Genau das ist auch der richtige Weg und damit wurde schon der erste Schritt gemacht!

Nur jetzt solltest du als Trainingsanfänger die Motivation nicht als tägliches Training interpretieren, sondern deinem Körper auch die nötige Ruhezeit geben. Dein Körper braucht Pausen und die, vor allem am Anfang, nicht zu wenig!

 

Gerade als blutiger Anfänger solltest du mit einem Ganzkörpertrainingsplan beginnen! Den kannst du dann 2-3 Mal die Woche durchziehen! Wenn du gut und richtig trainierst, wirst du merken, dass du die Regenerationszeit dazwischen brauchst!  An den Ruhetagen, kannst du regenerativ laufen, schwimmen oder radfahren gehen! Später wirst du auch öfter gehen können, wenn du deinen Trainingsplan änderst!

 

Fortgeschrittene

Bei Fortgeschrittenen gibt es natürlich auch schon mehrere Stadien und dabei kommt es auch immer drauf an, wo du gerade stehst!

 

Step 1: Umsteigen auf einen Split-Trainingsplan

  • das bedeutet, du stellst deinen Plan so um, dass du die Muskelgruppen aufteilst und nicht mehr alle gemeinsam an einem Tag trainierst

 

Step 2: Volumen erhöhen

  • dabei schaust du, dass du Sätze und Wiederholungen im Plan erhöhst und erst dann die Frequenz des wöchentlichen Trainings steigerst

 

Step 3: Frequenz erhöhen

  • Was ist jetzt unter der Frequenz gemeint? Das bedeutet, dass du beginnst die Muskelgruppen zweimal in der Woche zu trainieren. Dabei musst du beachten, dass du dein wöchentliches Volumen somit ebenfalls erhöhst!

 

Für alle, die es wirklich wollen

Diese Vorgangsweise ist eine grobe Struktur, wie du dein Training nach und nach aufbauen solltest! Es sieht vielleicht so aus, als würde all das super schnell gehen! Da muss ich dir leider sagen, dass richtiges Training von Anfang an keine Sache von 2, 3 oder 4 Monaten ist!

 

Aber genau das ist der springende Punkt! Ich möchte dir damit auch zeigen, dass du den Spaß am Training nie verlieren solltest. Natürlich geht es auch schneller, viel Muskelmasse aufzubauen, allerdings ist es mir wichtig, dass du dir die Zeit, nimmst die dein Körper braucht und die auch du brauchst, um die Bewegungsmuster am Anfang zu lernen!

 

Dabei möchte ich dir helfen und dieses grobe Muster für dich spezifizieren. Es ist auch gerade am Anfang wichtig, sich die Übungen und die Ausführung richtig und genau einzulernen. Wenn du dir von Anfang an falsche Ausführungen und vielleicht die falschen Übungen angewöhnst, ist es ein harter Weg diese Fehler umzulernen!

 

Wichtig

Einige Punkte solltest du generell beachten, wenn du trainierst.  Diese werden dir helfen dein Trainingsziel gut und sicher zu erreichen!

  1. Richtige Ausführung
  2. Geduld für Fortschritte
  3. Regeneration beachten
  4. Notiere dein Training
  5. Pausenzeiten einhalten

 

Ich hoffe wir hören uns bald!

Dein Personal Trainer in Wien
Julian

 

 

 

NEWSLETTER
Melde dich jetzt hier unten für den gratis Newsletter an um noch mehr Tipps und Infos direkt zugeschickt zu bekommen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.