Was steckt hinter einer Diät? #Diät

Was steckt hinter einer Diät?

Grundsätzlich ist es eine Art der Ernährung, die meist über einen bestimmten Zeitraum eingehalten wird. Es gibt sehr viele verschiedene Arten von Diäten und jeder, der vor hat, eine Diät zu machen, sollte sich zuvor umfassend damit beschäftigen. Damit können Fehler, wie beispielsweise ein Mangel an einem Mikronährstoff vermieden bzw. die Gefahr bedeutend verringert werden.

Arten von Diäten:
Low-Carb
• Ketogene Diät
• Low-Fat Diät
• Intervall-Diät
• Nulldiät
• Trennkost
• Glyx-Diät
• Uvm.

Wer sollte welche Diät machen?

Das kann man auf keinen Fall verallgemeinern und muss individuell für sich entschieden werden. Jeder hat seinen Alltag, in den die Diät hineinpassen sollte, um sie auch über einen gewissen Zeitraum durchzuhalten. Außerdem reagiert jeder Körper anders auf die verschiedenen Diäten. Manche Leute können sehr viel essen und nehmen kein Gramm zu und manche dürfen die höherkalorischen Speisen schon gar nicht anschauen um nicht zuzunehmen. All die verschiedenen Arten von Personen brauchen auf sich persönlich abgestimmte Diäten bzw. Ernährungsumstellungen!

Das Grundprinzip einer Diät!

Im Grunde verfolgt jede Diät das gleiche Ziel: Kaloriendefizit! Das bedeutet, dass ich mehr Kalorien verbrauche als ich schlussendlich am Tag zu mir nehme. Das hat den Sinn, dass unser Körper auf die Fettreserven zurückgreift, da er zu wenig Energie zugeführt bekommt. Jedoch sollte ich beachten, dass ich trotzdem genug Nahrung zu mir nehme, da der Körper sonst, vereinfacht gesagt, auf Notstrom setzt und versucht so wenig wie möglich auf die Reserven zurückzugreifen. Das Ziel einer Diät ist es allerdings so viele Reserven wie möglich zu vernichten. Daher solltet ihr meiner Meinung nach von Diäten, die viel zu wenig Energiezufuhr vorschreiben die Finger lassen und lieber zu den seriösen Formen greifen.

Ich empfehle JEDEM, der eine Diät machen möchte, sich davor ausgiebig damit zu beschäftigen und nicht einfach etwas wegzulassen. Damit kann es sehr schnell zu Defiziten der Mikronährstoffe kommen, was wir unbedingt verhindern möchten!

Diät oder Ernährungsumstellung?

Was ist überhaupt der Unterschied zwischen einer Diät und einer Ernährungsumstellung? Grundsätzlich ist unter einer Diät ein Verzicht bzw. eine besondere Art der Ernährung zu verstehen, die allerdings meist nur über einen bestimmten Zeitraum eingehalten wird. Eine Ernährungsumstellung ist ein Schrauben an verschiedenen Rädchen, die dauerhaft in der Ernährung verankert bleiben sollen. Diese muss auch nicht unbedingt der Gewichtsreduktion dienen, sondern dient auch allgemein zu einem gesünderen Lebensstil im Bezug auf die Ernährung.

Was ist der Jojo-Effekt?

Der Jojo-Effekt beschreibt die Gewichtszunahme nach einer erfolgreichen Gewichtsabnahme durch eine Diät oder sonstigen Kalorienverzicht. Die Frage ist nur: Wieso gibt es diesen allseits verhassten Effekt und woher kommt er?
Unser Körper kann mehr als wir oft denken. Er passt sich an neue Gegebenheiten sehr schnell an. Wenn also in einer Diät weniger Kalorien zugeführt werden, bedeutet das für unseren Organismus, dass er auch weniger Energie zugeführt bekommt und sich diese aus den Reserven holen muss. Damit versucht unser Körper auch weniger Energie als Grundumsatz (Kalorienverbrauch, den unser Körper im Ruhezustand pro Tag verbraucht) zu verbrauchen und sich damit an unser Kaloriendefizit anzupassen. Beenden wir unsere Diät schließlich von einem auf den anderen Tag, lagert der Körper den Energieüberschuss (überschüssige Kalorien) als Fett ein und wir nehmen wieder zu. Als Belohnung für die Konsequenz kommt es schließlich auch oft vor, dass nach der Beendigung noch mehr Kalorien als davor zugeführt werden. Damit ist der Energieüberschuss und der Jojo-Effekt vorprogrammiert.

Wie verhindere ich den Jojo-Effekt?

Nach einer Diät sollte man die Kalorienmenge nicht einfach wieder auf die vor der Diät eingenommene Energiemenge nach oben schrauben, Stück für Stück wieder erhöhen. Damit geben wir dem Körper wieder die Zeit den Grundumsatz richtig anzupassen. Ein weiterer wichtiger Punkt zur Verhinderung ist der Faktor Sport. Diesen sollte man sowohl in der Diät als auch danach auf keinen Fall vernachlässigen. Damit werden wichtige Kalorien verbrannt und beim Krafttraining Muskulatur aufgebaut.

Nach der Diät sollte man vor allem, so seltsam es auch klingen mag, nicht aufs Essen vergessen. Genug essen ist extrem wichtig für unseren Körper! Dabei sollte man auch darauf achten, genug Eiweiß zu sich zu nehmen. Das beruht auf der Tatsache, dass unser Körper die Proteine braucht, um unsere Muskulatur zu erhalten und aufzubauen.

Grundumsatz, Leistungsumsatz und Gesamtumsatz– wo liegt der Unterschied?

Grundumsatz – das sind die Kalorien, die der Körper zur Aufrechterhaltung seiner Funktionen im Ruhezustand benötigt ⇒ dieser wird von Faktoren wie Gewicht, Alter, Größe oder Geschlecht beeinflusst ⇒ der Grundumsatz von Männern ist aufgrund von mehr Muskelmasse und weniger Fettgewebe (im Durchschnitt) höher als bei Frauen

Leistungsumsatz – ist der Energieverbrauch, der bei jeglicher Tätigkeit über den Tag verteilt, umgesetzt wird. Das bedeutet, dass Personen mit körperlich anstrengendem Beruf einen höheren Leistungsumsatz haben, als jene mit einem vorwiegend sitzenden Beruf. In die Kategorie des Leistungsumsatzes fließt auch die zusätzliche sportliche Aktivität mit ein, die den Tagesenergiebedarf erheblich steigert.

Gesamtumsatz – Dieser fasst den Grundumsatz und den Leistungsumsatz zusammen und entspricht dem Energieverbrauch, der über den kompletten Tag verteilt, inklusive sämtlicher Aktivitäten, umgesetzt wird

Was ich empfehle!

Meiner Meinung nach ist das effektivste Mittel, um langfristig abzunehmen, die dauerhafte Ernährungsumstellung. Es kostet anfangs viel Zeit, Kraft und Konsequenz, allerdings kann man schließlich auch die Resultate sehen. Nicht nur was einen Gewichtsverlust betrifft. Der Körper ist bei gesunder Ernährung energiegeladener und aktiver, was man selbst sehr schnell mitbekommt. Die Konzentrationsfähigkeit und Produktivität steigt und ich fühle mich wohler.

 

Dein Personal Trainer in Wien,
Julian

 

 

NEWSLETTER
Melde dich jetzt hier unten für den gratis Newsletter an um noch mehr Tipps und Infos direkt zugeschickt zu bekommen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.